In­no­va­tivs­te Schu­le – HLUW Yspertal

Aus­zeich­nung der in­no­va­tivs­ten Schu­len Ös­ter­reichs — Im Rah­men der 34. Wett­be­werbs­run­de von Ju­gend In­no­va­tiv er­hielt die HLUW Ysper­tal den Ti­tel „In­no­va­tivs­te Schu­le in Nie­der­ös­ter­reich“. Bei die­sem Wett­be­werb do­mi­nier­te die HLUW die Ka­te­go­rie „Sci­ence“ mit gleich drei Finalprojekten.

Ysper­tal, Wien, Stift Zwettl — Die Sie­ge­rin­nen- und Sie­ger-Teams der 34. Wett­be­werbs­run­de von Ju­gend In­no­va­tiv ste­hen fest und wur­den im Rah­men der ers­ten vir­tu­el­len Award Show prä­sen­tiert. Da­bei ha­ben die Schü­le­rin­nen, Schü­ler und Lehr­lin­ge nicht nur die Jury be­geis­tert, son­dern auch deut­lich un­ter Be­weis ge­stellt, welch In­no­va­ti­ons­kraft, Ein­falls­reich­tum und En­ga­ge­ment in ih­nen steckt. Mar­gar­te Schram­böck, Bun­des­mi­nis­te­rin für Di­gi­ta­li­sie­rung und Wirt­schafts­stand­ort, und Heinz Faß­mann, Bun­des­mi­nis­ter für Bil­dung, Wis­sen­schaft und For­schung, gra­tu­lier­ten im Rah­men der Award Show al­len Ge­win­ne­rin­nen und Gewinnern.

Aus­zeich­nung der in­no­va­tivs­ten Schu­len Ös­ter­reichs – HLUW Yspertal

Im Rah­men der 34. Wett­be­werbs­run­de von Ju­gend In­no­va­tiv wur­den auch un­ter al­len teil­neh­men­den Schu­len jene mit den meis­ten, qua­li­ta­tiv bes­ten Pro­jek­ten im Bun­des­land ge­ehrt und für ihre Pro­jekt- und In­no­va­ti­ons­be­reit­schaft mit dem Ti­tel „In­no­va­tivs­te Schu­le im Bun­des­land“ ge­wür­digt. „Die­ser Ti­tel wur­de heu­er un­se­rer Schu­le ver­lie­hen. Die ge­sam­te Schul­ge­mein­schaft und be­son­ders un­ser Schul­erhal­ter, das Zis­ter­zi­en­ser­stift Zwettl, sind stolz auf die­se Aus­zeich­nung. Gleich drei Pro­jek­te von un­se­ren Schü­le­rin­nen und Schü­ler wa­ren heu­er im Bun­des­fi­na­le ver­tre­ten. Ein ers­ter, ein drit­ter und ein An­er­ken­nungs­preis, dies spricht für das En­ga­ge­ment und die In­no­va­ti­ons­be­reit­schaft un­se­res ge­sam­ten Teams an der Schu­le“, freut sich Schul­lei­ter Mag. Ger­hard Hackl.

Ka­te­go­rie „Sci­ence“ von der HLUW be­son­ders be­ein­dru­ckend dominiert

Über 800 Schü­le­rin­nen, Schü­ler und Lehr­lin­ge nah­men im Schul­jahr 2020/21 bei Ju­gend In­no­va­tiv teil und stell­ten mit 333 ein­ge­reich­ten Pro­jekt­ideen ihr Krea­ti­vi­täts­po­ten­ti­al und ihre In­no­va­ti­ons­kraft un­ter Be­weis. Die 30 Fi­nal-Teams wa­ren im Zuge des On­line-Bun­des-Fi­na­les be­son­ders ge­for­dert. Erst­mals in der Ge­schich­te des Wett­be­werbs prä­sen­tier­ten die Teams ihre krea­ti­ven und smar­ten Ent­wick­lun­gen den ein­zel­nen Fach-Ju­rys im Rah­men vir­tu­el­ler Pro­jekt-Up­dates und On­line-Jury-Pit­ches und stan­den den Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten Rede und Ant­wort. Dazu gab es im Vor­feld Sup­port und vor­be­rei­ten­de Work­shops, die von den Teil­neh­men­den mit Be­geis­te­rung ab­sol­viert wur­den. Die Jury zeig­te sich­vom dies­jäh­ri­gen Ni­veau der Pro­jek­te au­ßer­or­dent­lich be­ein­druckt. Den 1. Preis in der Ka­te­go­rie „Sci­ence“ mit ei­nem Preis­geld von 2.000 Euro er­reich­te ein HLUW-Team mit dem in­ter­es­san­ten und in­no­va­ti­ven Pro­jekt­the­ma „Be­stim­mung und Aus­wir­kung ra­dio­ak­ti­ver Be­las­tun­gen auf die Süß- bzw. Salz­was­ser­fau­na“. Die Fol­gen der gro­ßen Re­ak­tor­un­fäl­le 1986 und 2011 zei­gen sich im­mer noch an den Strah­len­wer­ten von Was­ser­tie­ren. Es wur­de ge­nau nach­ge­mes­sen, bei wel­chen Fi­schen der Ver­zehr am un­ge­fähr­lichs­ten ist. In die­ser Ka­te­go­rie ging auch der 3. Preis mit ei­nem Preis­geld von 1.000 Euro an ein Pro­jekt­team der HLUW. Die Aus­wir­kung von Glet­schervlies im Hin­blick auf Öko­lo­gie und Tou­ris­mus wur­de da­bei wis­sen­schaft­lich un­ter­sucht. „So­cial Po­li­tics — Ana­ly­se po­li­ti­schen Mar­ke­tings auf So­cial Me­dia“ — mit die­ser The­ma­tik er­hielt man in der Ka­te­go­rie „Sci­ence“ ei­nen An­er­ken­nungs­preis zu 500 Euro. „Alle drei Pro­jek­te wer­den wir in den nächs­ten Wo­chen noch ge­nau­er im De­tail vor­stel­len und prä­sen­tie­ren“, ver­spricht Fach­ko­or­di­na­tor DI Dr. Gerd Vogt von der HLUW, Pri­vat­schu­le des Zis­ter­zi­en­ser­stif­tes Zwettl mit Sitz in Yspertal.

EU-Con­test for Young Sci­en­tists (vir­tu­ell)

Das Pro­jekt „Be­stim­mung und Aus­wir­kung ra­dio­ak­ti­ver Be­las­tun­gen auf die Süß- bzw. Salz­was­ser­fau­na“ dür­fen die Ge­win­ner auch in­ter­na­tio­nal prä­sen­tie­ren. Ge­star­tet wird mit dem „EU-Con­test for Young Sci­en­tists“, wel­cher heu­er vir­tu­ell stattfindet.

Ju­gend In­no­va­tiv för­dert Schlüs­sel­qua­li­fi­ka­tio­nen für die Berufskarriere

Ju­gend In­no­va­tiv ist der größ­te ös­ter­reich­wei­te Schul­wett­be­werb für in­no­va­ti­ve Ideen. Der Wett­be­werb er­mög­licht eben jun­gen Men­schen, ihre ei­ge­nen Ideen wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, zu ver­wirk­li­chen und der Öf­fent­lich­keit zu prä­sen­tie­ren. Der Wett­be­werb wird im Auf­trag des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Di­gi­ta­li­sie­rung und Wirt­schafts­stand­ort so­wie des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung, Wis­sen­schaft und For­schung von der Aus­tria Wirt­schafts­ser­vice GmbH ab­ge­wi­ckelt und wird von der Raiff­ei­sen Nach­hal­tig­keits-In­itia­ti­ve un­ter­stützt. „En­ga­ge­ment und In­no­va­ti­on wur­den in be­ein­dru­cken­der Wei­se von Schü­le­rin­nen und Schü­lern so­wie den Leh­re­rin­nen und Leh­rern un­se­rer Schu­le bei die­sem bun­des­wei­ten Wett­be­werb un­ter Be­weis ge­stellt“, freut sich Abt Jo­han­nes vom Stift Zwettl. Be­reits 30 Jah­re führt das Zis­ter­zi­en­ser­stift Zwettl sehr er­folg­reich die­se be­rufs­bil­den­de Pri­vat­schu­le für Um­welt und Wirt­schaft mit sehr gu­ten Be­rufs­chan­cen für ihre Ab­sol­ven­tin­nen und Absolventen.

Die Pro­jekt- und In­no­va­ti­ons­be­reit­schaft der HLUW Ysper­tal wur­de mit dem di­gi­ta­len Stem­pel „In­no­va­tivs­te Schu­le 2021 in Nie­der­ös­ter­reich“ ge­wür­digt. Die ge­sam­te Schul­ge­mein­schaft freut sich sehr über die­se Aus­zeich­nung; Foto und Gra­fik: HLUW Yspertal

Ein­la­dung zur „Na­tur­ver­bun­de­nen Ju­gend­wo­che der HLUW“

Die Na­tur un­ter fach­kun­di­ger An­lei­tung er­le­ben, sich für die Na­tur be­geis­tern! Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren, Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten der HLUW Ysper­tal ge­stal­ten in den Som­mer­fe­ri­en ein be­son­de­res Pro­gramm für Kin­der von 10 bis 15 Jah­ren, na­tür­lich un­ter Ein­hal­tung al­ler Hy­gie­ne­re­geln und Auf­la­gen, die durch die Co­ro­na­vi­rus-Pan­de­mie zu die­sem Zeit­punkt not­wen­dig sein werden.

Kos­ten­güns­ti­ge Ferienbetreuung

Die­se öko­lo­gi­sche Ju­gend­wo­che an der HLUW Ysper­tal star­tet am Sams­tag, 28. Au­gust und geht bis Frei­tag, 3. Sep­tem­ber 2021. Un­ter­ge­bracht sind die teil­neh­men­den Ju­gend­li­chen im Pri­vat­in­ter­nat. „Ein ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm mit coo­len Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten will man je nach den durch die Co­ro­na­vi­rus-Pan­de­mie be­ding­ten Mög­lich­kei­ten bie­ten. In den 220 Euro Kos­ten­bei­trag ist ei­gent­lich al­les ent­hal­ten, von der Un­ter­brin­gung, Ver­pfle­gung und Be­treu­ung bis zur Pro­gramm­ge­stal­tung durch Päd­ago­gin­nen und Päd­ago­gen der Schu­le und des Pri­vat­in­ter­na­tes“, er­klärt Abt Jo­han­nes vom Stift Zwettl. „Für uns Zis­ter­zi­en­ser ist es ein wich­ti­ger Auf­trag, ne­ben der Seel­sor­ge, Ju­gend­li­chen die Au­gen zu öff­nen für die Schön­heit der Schöp­fung (Na­tur).“

Young Life Ju­gend­wo­che für nach­hal­ti­ges Leben!

Auch ei­nen be­son­de­ren Na­men hat man sich für die­se Som­mer­wo­che über­legt: „Young Life Ju­gend­wo­che für nach­hal­ti­ges Le­ben!“ Die­se be­inhal­tet zum Bei­spiel The­men wie Was­ser­che­mie, Bio­lo­gie, Land­schafts­öko­lo­gie und Lärm­mes­sung, und das in spie­le­ri­scher Form. Coo­le Frei­zeit­an­ge­bo­te ste­hen am Schul­stand­ort zur Ver­fü­gung. Die An­ge­bo­te rei­chen von ei­ner In- und Out­door­klet­ter­hal­le, ei­nem Turn­saal, ei­nem Er­leb­nis­bad, ei­nem Ba­de­teich, ei­nem Na­tur­park bis hin zu ab­wechs­lungs­rei­chem Trai­ning an Fit­ness­ge­rä­ten. Die­se Wo­che in den Fe­ri­en eig­net sich auch als Schnup­per­wo­che für In­ter­es­sier­te an der fünf­jäh­ri­gen be­rufs­bil­den­den hö­he­ren Aus­bil­dung mit Rei­fe- und Di­plom­prü­fungs­ab­schluss.  Die An­mel­dung ist je­der­zeit mög­lich! In­for­ma­tio­nen un­ter Tel. 07415 7249 oder http://www.hluwyspertal.ac.at