Oran­ge­rie

Im Jahr 1676 lies Abt Kas­par Bern­hard den Prä­la­ten­gar­ten auf­schüt­ten, neu an­le­gen und ein Gar­ten­haus mit zwei Sei­ten­flü­geln und Türm­chen er­rich­ten. Un­ter Abt Mel­chi­or Zaunagg (1706–1747) wur­de durch den Bau­meis­ter Jo­seph Mung­gen­ast an­stel­le des Gar­ten­hau­ses das heu­te er­hal­te­ne Lust­haus und die spä­ter er­wei­ter­ten seit­li­chen Ge­wächs­häu­ser gebaut.

Bis in das Jahr 2005 war das im Prä­la­ten­gar­ten be­find­li­che Som­mer­stöckl mit sei­nen bei­den Ge­wächs­häu­sern, die jet­zi­ge Oran­ge­rie Ost und West, Stand­ort der Stifts­gärt­ne­rei. In den Jah­ren 2005 bis 2008 wur­de die zu­letzt ent­fern­te Glas­front der Oran­ge­rie Ost wie­der her­ge­stellt und mit Be­dacht bei­de Ge­wächs­häu­ser stil­voll re­no­viert und ad­ap­tiert, so­dass nun die­se als Ver­an­stal­tungs- und Se­mi­nar­räu­me ge­nutzt wer­den können.

Im Som­mer­stöckl be­fin­det sich ein Kaf­fee­haus, das zum ver­wei­len ein­lädt und von dem aus Sie das sehr reiz­vol­le Am­bi­en­te des Prä­la­ten­gar­tens und ei­nen un­ge­hin­der­ten Blick auf die ein­ma­li­ge ba­ro­cke Ein­turm­fas­sa­de der Stifts­kir­che ge­nie­ßen können.

Die Oran­ge­rie mit Ih­ren Ne­ben­räu­men und dem Gar­ten bie­tet ei­nen ein­zig­ar­ti­gen Rah­men für

  • Se­mi­na­re
  • Vor­trä­ge
  • Trau­un­gen
  • Hoch­zeit­ta­feln
  • Ge­burts­tags­fei­ern
  • Kon­zer­te
  • Le­sun­gen

Je nach Art der Ver­an­stal­tung kön­nen bis zu 120 Per­so­nen in den Räum­lich­kei­ten platz finden.

Es ste­hen auch aus­rei­chend Park­plät­ze zur Verfügung.

Oran­ge­rie
Wer­ner Hof­bau­er
(T) +43 28222020267
werner.hofbauer [at] stift-zwettl.at