Forstwirtschaft/Jagd

Forst­wirt­schaft

Das Stift Zwettl bewirtschaftet Wälder im Ausmaß von ca. 2600ha verteilt auf die politischen Bezirke Zwettl, Krems Land und Waidhofen/Thaya. 

Seit mehr als 30 Jah­ren be­trei­ben wir ei­nen na­tur­na­hen Wald­bau mit klein­räu­mi­gen Holz­nut­zun­gen. Un­se­re na­tur­na­he Wald­wirt­schaft zeich­net sich durch ei­nen gro­ßen An­teil an Na­tur­ver­jün­gungs­flä­chen aus. Die Baum­ar­ten­wahl bei Auf­fors­tun­gen rich­tet sich nach Stand­ort­be­din­gun­gen und ori­en­tiert sich an der po­ten­ti­ell na­tür­li­chen Ve­ge­ta­ti­on.
Je­des Jahr wer­den so bis zu 13 ver­schie­de­ne Baum­ar­ten an­ge­pflanzt. Bei der Holz­ern­te setz­ten wir auf neu­es­te Tech­no­lo­gien und le­gen gro­ßen Wert auf die Ver­mei­dung von Ern­te­schä­den am ver­blei­ben­den Be­stand. Die Aus­for­mung der Sor­ti­men­te rich­tet sich nach Kun­den­wün­schen, so ver­mark­ten wir ne­ben Bloch­holz auch Lang­holz in ge­rin­gen Men­gen. Ne­ben sä­ge­fä­hi­gem Rund­holz bie­ten wir auch Fa­ser- und Schleif­holz für die Pa­pier- und Holz­plat­ten­in­dus­trie an. Nicht zu­letzt be­zie­hen so­ge­nann­te Selbst­wer­ber Brenn­holz für mehr als 150 Haus­hal­te aus den Stifts­wäl­dern.
Un­se­re Holz­erzeug­nis­se sind PEFC – Zer­ti­fi­ziert und ga­ran­tie­ren so­mit eine nach­hal­ti­ge und scho­nen­de Holz­pro­duk­ti­on. Ne­ben der Holz­pro­duk­ti­on die­nen un­se­re Wäl­der auch der Trink­was­ser­ge­win­nung und tra­gen so zur Ver­sor­gung von etwa 550 Haus­hal­te in Rud­manns, Stift Zwettl, Rat­schen­hof und Klein­schö­nau bei. Als Weih­nachts­ge­schenk stel­len wir all un­se­ren Be­diens­te­ten ei­nen Christ­baum aus den ei­ge­ner An­zucht zur Ver­fü­gung.
Be­son­ders stolz sind wir da­bei auf die Stifts-Tan­ne wel­che seit vie­len Jah­ren die Wie­ner Frey­ung zur Ad­vent­zeit ziert. Auf den vie­len Wan­der­we­gen rund um das Stift Zwettl kön­nen Er­ho­lungs­su­chen­de die Na­tur ge­nie­ßen und un­ter den bis zu 350 Jah­re al­ten Ju­bi­lä­ums­ei­chen Kraft tan­ken.
Un­se­re Wäl­der bie­ten auch der Tier- und Pflan­zen­welt ei­nen viel­fäl­ti­gen Le­bens­raum so ha­ben wir 12 ha un­se­rer Wald­flä­chen aus der Nut­zung ge­nom­men und über­las­sen die­se der na­tür­li­chen Suk­zes­si­on. Durch be­wuss­tes Be­las­sen von Alt­holzin­seln, Höh­len­bäu­men und Tot­holz för­dern wir die Ar­ten­viel­falt rund um das Stift Zwettl. 

Jagd

Unter Berücksichtigung der zugepachteten Genossenschaftsjagden bewirtschaftet das Stift Zwettl eine Jagdfläche von etwa 4000ha. 

Aus wald­bau­li­chen Über­le­gun­gen füh­ren wir in aus­ge­wähl­ten Re­vie­ren die Jagd in Ei­gen­re­gie durch. Die Ver­ga­be von Pirsch­be­zir­ken er­folgt für die Dau­er von 2 Jah­ren. Zu den Haupt­wild­ar­ten ge­hö­ren Reh- und Schwarz­wild und ver­ein­zelt auch Rot­wild. Das in Ei­gen­re­gie er­leg­te Wild wird in dem stifts­ei­ge­nen Gast­haus den Gäs­ten an­ge­bo­ten bzw. an Gas­tro­no­mie­be­trie­be in Zwettl weitergegeben.