03. Juli 2022, 9:30 — 11:45, Stiftskirche

ZU­SAM­MEN­SPIEL 2022 — Er­öff­nungs­got­tes­dienst und Ma­ti­nee — Lud­wig Güttler

ZUSAMMENSPIEL 2022 - Eröffnungsgottesdienst und Matinee - Ludwig Güttler

Kon­zert­fes­ti­val
ZU­SAM­MEN­SPIEL 2022
2.–10. Juli 2022 — Stift Zwettl

IN­FOS und TICKETS

http://www.zusammenspiel.at

 

Das ZU­SAM­MEN­SPIEL 2022 fin­det vom 2. bis 10. Juli 2022 im Stift Zwettl statt und ver­spricht nach der glän­zen­den Pre­mie­re im Jahr 2021 wie­der zum ab­so­lu­ten mu­si­ka­li­schen Hö­he­punkt des Som­mers zu werden!

Denn 2022 be­sucht uns die ös­ter­rei­chisch-eng­li­sche Star-So­pra­nis­tin Anna Pro­has­ka im Stift Zwettl. Und das al­lei­ne ist schon eine Sen­sa­ti­on! Be­glei­ten wird sie das la fo­lia Ba­rock­or­ches­ter un­ter Ro­bin Pe­ter Mül­ler mit sei­ner be­rühm­ten mu­si­ka­li­schen Feu­rig­keit. Sie prä­sen­tie­ren ein (hoch­ak­tu­el­les) Pro­gramm un­ter dem Ti­tel Ce­le­bra­ti­on of Life in De­ath – Hoff­nung und Trau­er in Zei­ten der Pan­de­mie – mit ver­schie­dens­ter Mu­sik vom Mit­tel­al­ter über Re­nais­sance und Ba­rock bis in die Gegenwart.

Lud­wig Gütt­ler wird sei­nen herz­li­chen mu­si­ka­li­schen Ab­schied vom Stift Zwettl ze­le­brie­ren, in­dem er auf die Be­set­zung zu­rück geht, mit der er sich zu den An­fän­gen des Fes­ti­vals prä­sen­tiert hat: Trom­pe­te und Or­gel. Be­glei­tet wird er von sei­nen Weg­ge­fähr­ten Tho­mas Ir­men und Fried­rich Kircheis.

Zahl­rei­che ku­li­na­ri­sche Hö­he­punk­te cha­rak­te­ri­sie­ren die­se Sai­son von ZU­SAM­MEN­SPIEL: Be­reits am Er­öff­nungs­tag fin­det wie­der der be­lieb­te Klang­Ge­nuss in der ba­ro­cken Oran­ge­rie statt.
Wei­ters stellt der künst­le­ri­sche Lei­ter des Fes­ti­vals Mar­co Pao­lac­ci sei­ne ers­te Solo-CD an der ba­ro­cken Ege­da­cher-Or­gel bei Kaf­fee und Ku­chen vor.

Ein gro­ßes High­light ver­spricht auch das Turm­kon­zert – zur Fei­er der 300 Jah­re seit Grund­stein­le­gung des ba­ro­cken Tur­mes des Stif­tes Zwettl – zu wer­den. Die ba­ro­cke Turm­fas­sa­de in all ih­rer Ele­ganz wird hier zum Büh­nen­bild. Burg­schau­spie­le­rin Anne Ben­nent und Dr. An­dre­as Game­rith, so­wie der künst­le­ri­sche Lei­ter Mar­co Pao­lac­ci und Musiker*innen des la fo­lia Ba­rock­or­ches­ters wer­den den Turm hoch­le­ben lassen!

Eine wei­te­re Neu­heit er­war­tet alle Ge­nuss­lie­ben­den mit dem Klang­Kaf­fee – ei­nem Kon­zert mit Bach’s Kaf­fee­kan­ta­te beim ge­mein­sa­men Kaf­fee­ge­nuss in der ba­ro­cken Oran­ge­rie. Kaf­fee­haus­at­mo­sphä­re ist erwünscht!

Wei­te­re au­ßer­ge­wöhn­li­che Künstler*innen be­su­chen in die­sem Jahr das Stift Zwettl: Chris­toph Strad­ner (So­lo­cel­list der Wie­ner Sym­pho­ni­ker) spielt Bachs Cel­lo Sui­ten in der ba­ro­cken Bi­blio­thek, die Wie­ner Cho­ral­scho­la ze­le­briert gre­go­ria­ni­schen Cho­ral im mit­tel­al­ter­li­chen Ka­pi­tel­saal, Ant­je Rux und Lee San­ta­na (So­pran und Lau­te) spie­len be­sinn­li­che Mu­sik aus Re­nais­sance und Ba­rock so­wie Ei­gen­kom­po­si­tio­nen im ro­ma­ni­schen Dor­mi­to­ri­um. Den gran­dio­sen Schluss­punkt set­zen die Vi­en­na Brass Con­nec­tion (ein 20-köp­fi­ges Blech­blä­ser­en­sem­ble) und Wolf­gang Ko­gert als Gast­or­ga­nist an der Egedacher-Orgel.

Eine Emp­feh­lung fällt schwer – am bes­ten ist man ein­fach im­mer dabei!