02. Ok­to­ber 2022, 10:15 — 11:15, Stiftskirche

Or­gel­mes­se VI mit Mar­tin Alex­an­der Strom­mer (Groß Enzersdorf)

Orgelmesse VI mit Martin Alexander Strommer (Groß Enzersdorf)

Sehr ge­ehr­te Or­gel-Be­geis­ter­te, mu­sik­lie­ben­de Menschen!

Es freut mich sehr, Ih­nen im heu­ri­gen Jahr be­reits die ach­te Rei­he der Or­gel­mes­sen im Stift Zwettl vor­stel­len zu dür­fen. An die 35 jun­ge Organist*innen durf­ten wir in den letz­ten Jah­ren be­reits erleben.

Die Or­gel­mes­sen sind sechs Ter­mi­ne, an de­nen jun­ge auf­stre­ben­de und be­reits eta­blier­te Künstler*innen die Lit­ur­gie um 10:15 Uhr durch ihr Kön­nen an der ba­ro­cken Or­gel von Jo­hann Ignaz Ege­da­cher bereichern.

Am Sonn­tag, den 19. Juni er­le­ben Sie Eli­as Prax­ma­rer, den Stifts­or­ga­nis­ten des Zis­ter­zi­en­ser­stif­tes Stams (Ti­rol), in der Or­gel­mes­se mit an­schlie­ßen­der kur­zer Ma­ti­nee (al­les bei frei­em Ein­tritt). Ein neu­es Ex­pe­ri­ment wer­den Da­vid Göls und ich am 14. Au­gust in An­griff neh­men. Wir prä­sen­tie­ren ein Pro­gramm, bei dem bei­de Or­geln der Stifts­kir­che gleich­zei­tig zu hö­ren sein werden.

Es bleibt auch für mich als Stifts­or­ga­nist im Stift Zwettl im­mer ein in­ter­es­san­tes Er­leb­nis, die Or­gel in all Ih­rer Pracht von „un­ten“ zu hö­ren und ih­ren Klang so­wie die un­ter­schied­li­chen In­ter­pre­ta­tio­nen ge­nie­ßen zu dürfen.

Mar­co Pao­lac­ci (Stifts­ka­pell­meis­ter — Stiftsorganist)

 

Nach dem Ab­schluss sei­ner Stu­di­en, u.a. bei Pe­ter Plan­yavs­ky, hat sich Mar­tin Alex­an­der Strom­mer vor al­lem als Chor­lei­ter ei­nen Na­men ge­macht. Mit gro­ßen Wer­ken der Kir­chen­mu­sik wie Mo­zarts Re­qui­em, Hän­dels Mes­si­as aber auch der Jo­han­nes­pas­si­on von Jo­hann Se­bas­ti­an Bach trat Strom­mer als Di­ri­gent hervor.

Seit 2008 ist er als künst­le­ri­scher Lei­ter maß­geb­lich am Auf­bau des 1. Wie­ner Ge­mein­de­bau­chors, ei­nem So­zi­al­pro­jekt der Ge­mein­de Wien, be­tei­ligt, der mitt­ler­wei­le an meh­re­ren Stand­or­ten Fuß fas­sen konn­te. Auf dem Pro­gramm ste­hen re­gel­mä­ßi­ge Auf­trit­te im Wie­ner Rat­haus, CD-Auf­nah­men und div. Auf­trit­te im In- und Aus­land, u.a. bei in­ter­na­tio­na­len Chorfestivals.

Ne­ben sei­ner Tä­tig­keit als Chor­lei­ter gilt sei­ne Lei­den­schaft dem Or­gel­spiel. In der Stadt­pfarr­kir­che Groß-En­zers­dorf, an der er seit 2008 als Kir­chen­mu­si­ker tä­tig ist, in­iti­ier­te und be­glei­te­te Strom­mer den Bau der neu­en Tho­mas-Or­gel (2017), wel­che sich her­vor­ra­gend zur Dar­stel­lung der Wer­ke der fran­zö­si­schen Ro­man­tik eig­net. Ge­ra­de die­ses Re­per­toire hat für ihn ei­nen ho­hen Stel­len­wert. Be­ein­flusst durch sei­nen Leh­rer, wid­met sich Strom­mer auch dem Oeu­vre der Or­gel/Or­ches­ter-Kon­zer­te.