Stifts­ka­pell­meis­ter Mar­co Paolacci 

Marco Paolacci wurde 1985 in Bozen (Südtirol) geboren. 
Er studierte in Bozen, Innsbruck, Wien (Peter Planyavsky, Pier Damiano Peretti) und Toulouse (Michel Bouvard, Jan Willem Jansen) Orgel, Klarinette und Kirchenmusik (Schwerpunkt Chorleitung und gregorianischer Choral).

Nach meh­re­ren Er­fah­run­gen im Be­rufs­feld Kir­chen­mu­sik wur­de er im Sep­tem­ber 2014 zum Stifts­ka­pell­meis­ter und Stifts­or­ga­nist des Zis­ter­zi­en­ser­stif­tes Zwettl er­nannt, an dem er un­ter an­de­rem für die wert­vol­le his­to­ri­sche Or­gel von Jo­hann Ignaz Ege­da­cher (1731) und die Or­ga­ni­sa­ti­on der mu­si­ka­li­schen Kon­zert­sai­son ver­ant­wort­lich ist.

Eine be­son­de­re Tä­tig­keit stell­te für ihn die lang­jäh­ri­ge Ar­beit mit dem Lou­is Braille Chor Wien dar, ei­nem Chor mit blin­den und se­hen­den Sänger_innen, den er über 5 Jah­re lei­ten durfte. 

Als Kon­zert­or­ga­nist be­reis­te Mar­co Pao­lac­ci meh­re­re Län­der Eu­ro­pas (u.a. Ita­li­en, Ös­ter­reich, Deutsch­land, Frank­reich, Spa­ni­en, Tsche­chi­sche Re­pu­blik, Slo­wa­kei) und trat an be­deu­ten­den his­to­ri­schen Or­geln als So­list auf. Un­ter die­sen In­stru­men­ten sind be­son­ders die Or­geln der Ka­the­dra­le von Cuen­ca – Spa­ni­en (Ju­liàn de la Or­den, 1770), die Wöck­herl Or­gel (1642) der Fran­zis­ka­ner­kir­che Wien wie auch die Or­gel von Not­re Dame du Taur (Pu­get, 1880) in Tou­lou­se zu erwähnen.

Im Herbst 2016 trat Mar­co Pao­lac­ci ei­nen Lehr­auf­trag am Kon­ser­va­to­ri­um für Kir­chen­mu­sik der Diö­ze­se St. Pöl­ten an – hier un­ter­rich­tet er un­ter an­de­rem Or­gel, Kla­vier so­wie En­sem­ble- und En­sem­ble­lei­tung. Seit 2018 lei­tet er zu­sätz­lich eine Chor­lei­ter­aus­bil­dung der Chor­sze­ne Niederösterreich.

Ne­ben sei­ner Tä­tig­keit als Or­ga­nist und Kir­chen­mu­si­ker ist er Mit­glied der Wie­ner Cho­ral­scho­la, ei­nem En­sem­ble für gre­go­ria­ni­schen Cho­ral und frü­he Mehr­stim­mig­keit und tritt als Re­fe­rent für Or­gel, Kir­chen­mu­sik, Chor­lei­tung und Gre­go­ria­nik in Erscheinung. 

Ab 2018 ist Mar­co Pao­lac­ci künst­le­ri­scher Lei­ter des Fes­ti­vals „In­ter­na­tio­na­len Kon­zert­ta­ge“ Stift Zwettl wel­ches er ab 2020 als neu kon­zi­pier­te Rei­he “Zu­sam­men­spiel — Kon­zert­fes­ti­val im Stift Zwettl” leitet.

Zu­rück zur Übersicht