Trau­er um Paul Twaroch

Der frü­he­re In­ten­dant des ORF-Lan­des­stu­di­os Nie­der­ös­ter­reich, Paul Twaroch, ist laut ORF am Diens­tag im Al­ter von 89 Jah­ren nach kur­zer schwe­rer Krank­heit in Wien gestorben.

Das Zis­ter­zi­en­ser­stift Zwettl trau­ert um Paul Twaroch. Der lang­jäh­ri­ge In­ten­dant des ORF Nie­der­ös­ter­reich war be­kannt als gro­ßer För­de­rer von Kunst und Kul­tur, vor al­lem im da­ma­li­gen (Ende der 1980er-Jah­re) “Grenz­ge­biet”, spe­zi­ell dem Wald- und Wein­vier­tel. Dank sei­ner tat­kräf­ti­gen Un­ter­stüt­zung konn­te das Zis­ter­zi­en­ser­stift Zwettl auch das “Or­gel­fest Stift Zwettl” aus der Tau­fe he­ben, wel­ches bis heu­te be­steht und seit ei­ni­ger Zeit als Kon­zert­fes­ti­val Zu­sam­men­spiel hoch­wer­ti­ge mu­si­ka­li­sche und kul­tu­rel­le Un­ter­hal­tung ins Wald­vier­tel bringt.

Bis zu­letzt war Paul Twaroch mit dem Kon­zert­fes­ti­val und dem Stift ver­bun­den und stell­te sein um­fang­rei­ches Netz­werk für die Wei­ter­ent­wick­lung der Ver­an­stal­tungs­rei­he zur Verfügung.

Das Zis­ter­zi­en­ser­stift Zwettl be­dankt sich für die jahr­zehn­te­lan­ge Ver­bun­den­heit und das En­ga­ge­ment für das Klos­ter und die Konzerttage!