Nach­hal­tig­keits­preis der FH Kuf­stein geht ins Yspertal

Die Fach­hoch­schu­le Kuf­stein Ti­rol zeich­net Chris­ti­na Wie­sen­ho­fer und Lin­da Ha­sel­böck – Schü­le­rIn­nen der HLUW Ysper­tal – für ihre Di­plom­ar­beit „Aus­wir­kung des Glet­schervlie­ses im Hin­blick auf Öko­lo­gie und Tou­ris­mus“ mit dem Young Sci­en­tist En­er­gy Award 2021 (YSEA) des In­sti­tu­tes für Energie‑, Fa­ci­li­ty- & Im­mo­bi­li­en­ma­nage­ment aus. DIE HLUW Ysper­tal er­hielt die Aus­zeich­nung als YSEA Part­ner­schu­le 2021.

Ysper­tal, Stift Zwettl, Kuf­stein — Der Young Sci­en­tist En­er­gy Award zeich­net jun­ge Men­schen und Schu­len aus, wel­che in Vor­wis­sen­schaft­li­chen Ar­bei­ten, Fach­ar­bei­ten, Di­plom- oder Se­mi­nar­ar­bei­ten nach­hal­ti­ge The­men auf­grei­fen. An ins­ge­samt 1200 Schu­len in Ös­ter­reich, Schweiz und Deutsch­land wur­de die Ein­la­dung ver­sen­det. „Wir wa­ren fas­zi­niert von den ver­schie­de­nen Ideen und der Viel­fäl­tig­keit der ein­ge­reich­ten The­men. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler grei­fen die zen­tra­len The­men der Nach­hal­tig­keit auf und be­fas­sen sich mit ak­tu­el­len Her­aus­for­de­run­gen. Von Mo­bi­li­tät über Ab­fall­ver­wer­tung bis hin zur Ar­ten­viel­falt ha­ben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler theo­re­ti­sche wie auch prak­ti­sche Un­ter­su­chun­gen durch­ge­führt und uns mit in­no­va­ti­ven und krea­ti­ven An­sät­zen be­geis­tert“, so Asc. Prof. (FH) Dipl.-Ing. (Univ.) Chris­ti­an Hu­ber, Lei­ter der Stu­di­en­gän­ge En­er­gie- & Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment und Fa­ci­li­ty Ma­nage­ment & Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft der FH Kuf­stein Ti­rol. Ein Team aus wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rIn­nen und Pro­fes­so­rIn­nen des In­sti­tu­tes für Energie‑, Fa­ci­li­ty- & Im­mo­bi­li­en­ma­nage­ment hat nach Kri­te­ri­en wie der For­schungs­fra­ge, Zi­tier­wei­se, Me­tho­dik, The­men­wahl und der fach­li­chen Auf­be­rei­tung die ein­ge­sen­de­ten Ar­bei­ten bewertet.

Pro­ben­nah­me auf ei­nem Ti­ro­ler Glet­scher be­reits im Sep­tem­ber des letz­ten Jah­res. Die fein­fa­se­ri­ge Struk­tur des Glet­schervlie­ses wur­de von den bei­den HLUW-Schü­le­rin­nen auch in den Glet­scher­bä­chen nach­ge­wie­sen; Foto: HLUW Yspertal

Her­aus­ra­gen­de Leis­tung im Be­reich Klimaerwärmung

Be­son­ders be­ein­druckt hat uns die Leis­tung von Frau Wie­sen­ho­fer und Frau Ha­sel­böck, wel­che durch Li­te­ra­tur­stu­di­en und Um­fra­gen­dar­stel­len, mit wel­chen Fra­ge­stel­lun­gen wir un­sam Bei­spiel des Stu­bai­er Glet­schers auch zu­künf­tig im Span­nungs­feld zwi­schen öko­lo­gi­schen und öko­no­mi­schen Aspek­ten be­schäf­ti­gen müs­sen. In der Ar­beit wur­de ne­ben der Er­mitt­lung der Mi­kro­plas­tik­be­las­tung am Glet­scher auch die Ak­zep­tanz der Glet­scher­ab­de­ckung in der Be­völ­ke­rung er­ho­ben.“, er­klärt Dr. Mi­ri­am Lett­ner, Hoch­schul­leh­re­rin für Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment an der FH Kuf­stein Ti­rol. Die Schü­le­rIn­nen er­hiel­ten für die her­aus­ra­gen­de Di­plom­ar­beit„Aus­wir­kung des Glet­schervlie­ses im Hin­blick auf Öko­lo­gie und Tou­ris­mus“, be­treut durch Mag. Gun­ter Gort­an und DI Klaus Gra­mer, den Young Sci­en­tist En­er­gy Award 2021. Im Rah­men der Aus­zeich­nung er­hiel­ten die Schü­le­rIn­nen eine Ur­kun­de so­wie ei­nen Geld­preis in Höhe von 250 €.

HLUW Ysper­talaus­ge­zeich­net als YSEA Part­ner­schu­le 2021

Die HLUW Ysper­tal er­hielt im Rah­men der Ver­lei­hung die Aus­zeich­nung als Part­ner­schu­le des Young Sci­en­tist En­er­gie Awards, für die Mög­lich­keit und die För­de­rung von nach­hal­ti­ger For­schung und der Be­ar­bei­tung nach­hal­ti­ger The­men im Rah­men der Schul­aus­bil­dung. „Ein gro­ßer Dank gilt den Leh­re­rin­nen und Leh­rern, wel­che die Ar­bei­ten be­treu­en und die Schü­le­rin­nen und Schü­ler bei der kri­ti­schen Aus­ein­an­der­set­zung kom­ple­xer The­men un­ter­stüt­zen“, er­klärt Asc. Prof. (FH) Dipl.-Ing. (Univ.) Chris­ti­an Huber.

HLUW Ysper­tal –  Fach­leu­te für Lösungen!

Umwelt‑, Res­sour­cen- und Kli­ma­schutz sind wich­ti­ger denn je! Die HLUW ist die in­no­va­tivs­te Schu­le 2021 in Niederösterreich.

Die Wirt­schaft braucht en­ga­gier­te, öko­lo­gisch und um­welt­wirt­schaft­lich den­ken­de jun­ge Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Die HLUW Ysper­tal ver­mit­telt seit 30 Jah­ren das not­wen­di­ge Know-how. Jüngs­te Aus­zeich­nun­gen beim Bun­des­wett­be­werb „Ju­gend In­no­va­tiv“ be­stä­ti­gen das hohe Aus­bil­dungs­ni­veau. Gleich drei Fi­nal­pro­jek­te der HLUW do­mi­nier­ten die­sen Wett­be­werb und die Schu­le er­hielt den Ti­tel „In­no­va­tivs­te Schu­le in Nie­der­ös­ter­reich“. Fünf Jah­re dau­ert die Aus­bil­dung mit Ma­tu­ra und nach ent­spre­chen­der Be­rufs­er­fah­rung wird man In­ge­nieur. Die HLUW ist die ein­zi­ge Schu­le Ös­ter­reichs, wel­che seit Jahr­zehn­ten die Nach­hal­tig­keit in ihre Lehr­plä­ne fix ver­an­kert hat. Zwei Aus­bil­dungs­zei­ge ste­hen zur Wahl: „Um­welt und Wirt­schaft“ und „Was­ser- und Kom­mu­nal­wirt­schaft“. Na­tür­lich gibt es ein Pri­vat­in­ter­nat für Mäd­chen und Bur­schen, wel­ches ge­ra­de mo­der­ni­siert wird. Fa­mi­liä­res, wert­schät­zen­des und le­ben­di­ges Mit­ein­an­der in Schu­le und Pri­vat­in­ter­nat sind ne­ben ho­her Fach­kom­pe­tenz in Um­welt­che­mie, Um­welt­tech­nik und Um­welt­wirt­schaft die wich­tigs­ten Fak­to­ren für den Er­folg die­ser be­rufs­bil­den­den hö­he­ren Pri­vat­schu­le des Zis­ter­zi­en­ser­stif­tes Zwettl mit Sitz in Ysper­tal. Man kann di­rekt ins Be­rufs­le­ben ein­stei­gen. Um­welt- Abfallbeauftragter/in, Mi­kro­bio­lo­gisch und che­mi­scher Laborant/in, Umweltkaufmann/frau sind da­für Bei­spiel. „Am Sams­tag, 6. No­vem­ber 2021 von 9 bis 16 Uhr ist der nächs­te In­for­ma­ti­ons­tag ge­plant. Schul- und Pri­vat­in­ter­nats­be­sich­ti­gun­gen sind nach ei­ner te­le­fo­ni­schen Ter­min­ver­ein­ba­rung mög­lich. Es wer­den auch On­line-Schul­vor­stel­lun­gen an­ge­bo­ten und Schnup­per­schü­le­rin­nen und –schü­ler sind je nach Pan­de­miela­ge will­kom­men. Der An­teil der Mäd­chen liegt etwa bei 45 Pro­zent.“, er­klärt Schul­lei­ter Mag. Ger­hard Hackl. In­for­ma­tio­nen: Tel.: 07415/7249, In­ter­net: www.hluwyspertal.ac.at