Aus­zeich­nun­gen be­stä­ti­gen bes­te Kompetenzen

HLUW — Schul­or­ches­ter holt be­son­de­re Aus­zeich­nung ins Ysper­tal — Der 2. Platz des österreich‑, liech­ten­stein- und süd­ti­rol­wei­ten „JU­VEN­TUS MU­SIC AWARD 2020“ geht an das Schul­or­ches­ter der HLUW Ysper­tal. Die Zu­satz­aus­bil­dung zu Qua­li­täts­be­auf­trag­ten für Klein- und Mit­tel­be­trie­be run­det das Kom­pe­tenz­spek­trum für die Ju­gend­li­chen an der HLUW Ysper­tal ent­spre­chend ab.

Ysper­tal, Stift Zwettl, Bun­des­land Kärn­ten — Der „Ju­ven­tus Mu­sic Award“ des Ös­ter­rei­chi­schen Blas­mu­sik­ver­ban­des (ÖBV) und der Ös­ter­rei­chi­schen Blas­mu­sik­ju­gend (ÖBJ) wur­de, be­dingt durch die Co­ro­na-Pan­de­mie, an­statt im Fest­saal des Wie­ner Rat­hau­ses in ei­ner On­line-Aus­ga­be des For­ma­tes „Blas­mu­sik lebt“ im Blas­mu­sik­stu­dio in Kärn­ten von Bern­hard Vier­bach und Bun­des­ju­gend­re­fer­ent­stell­ver­tre­ter des ÖBV Mag. An­dre­as Schaf­fer ver­lie­hen. Das Schul­or­ches­ter er­reich­te mit sei­ner ge­lun­ge­nen Be­ne­fiz­ver­an­stal­tung „Chan­ge­sof Life“, an der sehr vie­le mu­si­ka­li­sche Grup­pen und die Thea­ter­grup­pe der Schul­ge­mein­schaft be­tei­ligt wa­ren, in der klas­si­schen Spar­te des „Ju­ven­tus Mu­sic Awards“ den her­vor­ra­gen­den 2. Platz und konn­te sich so­mit ge­gen mehr als 26 an­de­re Mit­be­wer­ber aus Ös­ter­reich, Liech­ten­stein und Süd­ti­rol behaupten.

Ur­kun­de wur­de im Fe­bru­ar im Ysper­tal per­sön­lich überreicht

Die Jury, be­stehend aus ÖBV-Funk­tio­nä­ren, Mi­nis­te­ri­ums­mit­ar­bei­tern und Per­so­nen aus ver­schie­de­nen ös­ter­rei­chi­schen Ju­gend­or­ga­ni­sa­tio­nen be­wer­te­ten die Ein­rei­chun­gen. Da­bei ka­men die Ju­ro­ren für das Pro­jekt des Schul­or­ches­ters zu der her­vor­ra­gen­den Plat­zie­rung. Zur Über­rei­chung der Ur­kun­de kam Lan­des­ju­gend­re­fer­entstv. Bern­hard Thain ins Ysper­tal und gra­tu­lier­te in An­we­sen­heit von Bgm. Ve­ro­ni­ka Schroll und Schul­lei­ter Mag. Ger­hard Hackl dem HLUW‑Schulorchester zu die­sem be­son­de­ren Er­folg. „Wir kön­nen wirk­lich stolz sein, solch eine re­nom­mier­te bun­des­wei­te und so­gar län­der­über­grei­fen­de Aus­zeich­nung zu er­hal­ten. Be­son­ders die Har­mo­nie in un­se­rem jun­gen Ver­ein zwi­schen Lehr­per­so­nal, Schul­an­ge­stell­ten, Schü­le­rin­nen und Schü­lern, so­wie die Be­geis­te­rungs­fä­hig­keit und Lei­den­schaft für die Blas­mu­sik, ha­ben wohl zu die­sem Er­folg maß­geb­lich beigetragen.Hier kom­men auch so­zia­le, grup­pen­dy­na­mi­sche  und all­ge­mein­bil­den­de Kom­pe­ten­zen nicht zu kurz“, so der Ob­mann und Ka­pell­meis­ter des Schul­or­ches­ters Do­mi­nik Eb­ner, sel­ber Ab­sol­vent der HLUW Yspertal.

Ex­trem breit mit sehr vie­len Kom­pe­ten­zen prä­sen­tie­ren sich ein­mal mehr die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der HLUW Ysper­tal. Der NÖ Blas­mu­sik­ver­band, die Markt­ge­mein­de Ysper­tal und die Schul­lei­tung gra­tu­lie­ren dem HLUW-Schul­or­ches­ter zum her­vor­ra­gen­den 2. Platz. (vlnr) Jana Of­fen­ber­ger, Schul­lei­ter Mag. Ger­hard Hackl, Ga­bri­el Hoch­hol­zer, Ma­nu­el Wur­zer, OStR. Mag. Chris­ti­ne May­er, Ka­pell­meis­ter Do­mi­nik Eb­ner, Bgm. Ve­ro­ni­ka Schroll (Markt­ge­mein­de Ysper­tal), Lan­des­ju­gend­re­fer­entstv. Bern­hard Thain; Foto: HLUW Yspertal

Qua­li­täts­be­auf­trag­te für Klein- und Mit­tel­be­trie­be an der HLUW er­folg­reich ausgebildet

Am 15. Fe­bru­ar 2021 leg­ten ei­ni­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Hö­he­ren Lehr­an­stalt für Um­welt und Wirt­schaft die Prü­fung zur bzw. zum Qua­li­täts­be­auf­trag­ten er­folg­reich ab. Die­se Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on wird nun schon vie­le Jah­re in Zu­sam­men­ar­beit mit dem WIFI Nie­der­ös­ter­reich an­ge­bo­ten. Ab­ge­nom­men wur­den die Prü­fun­gen die­ses Jahr von Herrn Dipl. Ing. Franz Er­hard. „Da vie­le un­se­rer jun­gen Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten be­reits in Un­ter­neh­men mit Qualitätsmanagement‑Systemen tä­tig sind, ist die­se Aus­bil­dung an un­se­rer Schu­le wei­ter­hin ein sehr wert­vol­les In­stru­ment, denn nicht nur in Füh­rungs­po­si­tio­nen ist Wis­sen über Qua­li­täts­ar­beit un­um­gäng­lich, son­dern es bie­tet auch im Vor­hin­ein schon we­sent­lich bes­se­re Ein­stiegs­chan­cen in das Be­rufs­le­ben“, er­klä­ren Mag. Ka­rin Wer­ner und Mag. Eva Ma­ria Mayr von der HLUW.

(2. Rei­he vlnr) Mag. Ka­rin Wer­ner, Pas­cal Dor­ner, Mi­cha­el Schä­fer, Mi­cha­el Pich­ler, Si­mon Schaff, Ju­li­an Rei­chert und Mag. Eva-Ma­ria Mayr, (1. Rei­he vlnr) DI Franz Er­hard, Ma­rie Stras­ser, So­phie Bau­er, Ta­ma­ra Stumpt­ner und Schul­lei­terstv. OStR. Mag. Pe­ter Trötz­mül­ler; Foto: HLUW Yspertal

Green Jobs – zwei Ausbildungszweige

An der HLUW Ysper­tal wird seit ei­ni­gen Jah­ren ne­ben dem Grün­der­zweig „Um­welt- und Wirt­schaft“ auch der Aus­bil­dungs­zweig „Was­ser- und Kom­mu­nal­wirt­schaft“ sehr er­folg­reich an­ge­bo­ten. Die an­ge­hen­den Was­ser­wir­te sind be­son­ders für die stei­gen­de Nach­fra­ge im Be­reich der „Green Jobs“ bes­tens ge­rüs­tet. „Wir ha­ben für das nächs­te Schul­jahr auch in die­sem Aus­bil­dungs­zweig ge­nü­gend Aus­bil­dungs­plät­ze frei. Wir star­ten mit drei ers­ten Klas­sen. Un­se­re Schu­le und das In­ter­nat wer­den aus­ge­baut bzw. er­neu­ert. Die Schul­an­mel­dung ist na­tür­lich, auch be­dingt durch die Pan­de­mie, in den nächs­ten Mo­na­ten ohne Pro­ble­me mög­lich“, so Di­rek­tor Mag. Ger­hard Hackl für den Schul­erhal­ter, das Zis­ter­zi­en­ser­stift Zwettl.

Vor­bei­schau­en und mit­ma­chen – die HLUW ist flexibel!

Wer ge­ra­de eine Neue Mit­tel­schu­le (NMS) oder eine Un­ter­stu­fe im Gym­na­si­um be­sucht und die Rei­fe- und Di­plom­prü­fung (Ma­tu­ra) an ei­ner be­rufs­bil­den­den hö­he­ren Schu­le mit in­ter­es­san­ten, kri­sen­si­che­ren Be­rufs­fel­dern ab­sol­vie­ren möch­te, ist bei der HLUW Ysper­tal ge­nau rich­tig! Für die prak­ti­sche Aus­bil­dung ste­hen zahl­rei­che La­bors, ein drei Hekt­ar gro­ßes Frei­ge­län­de mit Schul­gar­ten, Ver­suchs­was­ser­kraft­werk, eine PV-An­la­ge und So­lar­ver­suchs­an­la­gen so­wie eine mo­der­ne um­welt­tech­ni­sche La­bor­hal­le mit Werk­stät­ten zur Verfügung.

„Der­zeit dür­fen wir laut Ver­ord­nung kei­ne Schul- und In­ter­nats­füh­run­gen an­bie­ten, in­for­mie­ren Sie sich bit­te te­le­fo­nisch über an­de­re Mög­lich­kei­ten, un­se­re Schu­le und das Pri­vat­in­ter­nat ken­nen­zu­ler­nen. Vi­deo­chats mit ei­ner Schul­prä­sen­ta­ti­on, vir­tu­el­le Schul­füh­run­gen, so­wie Vi­deo­chats mit Schü­lern und In­ter­nats­be­treu­ern wer­den von uns an­ge­bo­ten. Üb­ri­gens, bei der An­mel­dung sind wir sehr fle­xi­bel, die Schul­an­mel­dung ist in den nächs­ten Mo­na­ten pro­blem­los mög­lich“, ver­spricht Schul­lei­ter Mag. Ger­hard Hackl. An­mel­dung und In­for­ma­tio­nen zu die­sen An­ge­bo­ten bit­te ein­fach te­le­fo­nisch un­ter 07415 7249–10. Die An­mel­dung für den Schul­be­such ist je­der­zeit mög­lich. Der An­teil der Mäd­chen an der HLUW Ysper­tal liegt bei etwa 45 Pro­zent. In­fos auch un­ter: http://www.hluwyspertal.ac.at

Le­ben­di­ge Pri­vat­schu­le des Stif­tes Zwettl in Yspertal

Be­son­ders wich­tig ist die geis­ti­ge und kör­per­li­che Fit­ness. Mit zahl­rei­chen Sport­an­ge­bo­ten, von Fuß­ball für Mäd­chen und Bur­schen über Vol­ley­ball bis hin zu Bo­gen­schie­ßen, Klet­tern und Fit­ness­pro­gram­men wird den Teen­agern eine Men­ge ge­bo­ten. Ein Drit­tel der Un­ter­richts­zeit fin­det in Form von Prak­ti­ka oder Pro­jek­ten statt. Pro­jekt­wo­chen und Fach­ex­kur­sio­nen mit Aus­lands­kon­tak­ten, mit­ein­an­der ar­bei­ten und Spaß ha­ben und ge­mein­sam coo­le Frei­zeit­an­ge­bo­te er­le­ben, das al­les sorgt für eine le­ben­di­ge Be­rufs­aus­bil­dung. Na­tür­lich gibt es ein Pri­vat­in­ter­nat für Mäd­chen und Bur­schen. Mit um­fang­rei­chen För­der­an­ge­bo­ten in der Schu­le und im In­ter­nat kann man sei­ne per­sön­li­che Fit­ness stei­gern. Die Aus­bil­dung schließt man mit der Rei­fe- und Di­plom­prü­fung ab.Damit er­langt man auch die Stu­di­en­be­rech­ti­gung. Es be­steht die Mög­lich­keit, da­nach di­rekt ins Ar­beits­le­ben ein­zu­stei­gen und um den In­ge­nieur­ti­tel an­zu­su­chen. Um­welt- und Abfallbeauftragte/er, mikrobiologische/er und chemische/er Laborant/in und Umweltkaufmann/frau sind nur ein paar Bei­spie­le für Berufsmöglichkeiten.