26. November 2020, 19:00 - 21:30, Bildungshaus

Sie sind viele. Sie sind überall. – Aber sind sie auch Killer? Das Virus in uns.

Lesung mit Diskussion

Wenn wir an Viren denken, kommen uns unweigerlich todbringende Krankheiten in den Sinn, Outbreaks aus Katastrophenfilmen, Ebola oder Aids, Pocken und Influenza, Masern und Schnupfen – und wir denken an das Coronavirus Sars-CoV-2. Gefährlich werden sie allerdings dann, wenn wir Menschen die natürlichen Lebensräume von Tieren verändern und die Artenvielfalt zerstören. Das neu erschienene Buch „Das Virus in uns“ ist ein echter Wissenschaftskrimi. Die neuesten Erkenntnisse der noch relativ jungen Viren-Forschung sind atemberaubend spannend:

Stand das Virus womöglich am Anfang allen Lebens?
Warum kann virenreiches Essen gesund sein?

Viren, diese winzigen Eiweißpartikel, in die Erbinformation verpackt ist, sind viel mehr als eine Bedrohung, sie sind unerlässliche Architekten sämtlichen Lebens.

Bestsellerautor Kurt Langbein erzählt in seinem neuen Buch gemeinsam mit Elisabeth Tschachler die minutiös recherchierte Geschichte der Corona-Pandemie – und was wir daraus lernen können.

Kurt Langbein ist Soziologe, war 1979 – 1989 im ORF Redakteur für TV-Reportagen und bis 1992 Leiter des Wissenschaftsressorts bei profil. Ab 1992 geschäftsführender Gesellschafter von Langbein & Partner Media. Herr Langbein ist u.a. Autor des Bestsellers Bittere Pillen (2,7 Mill. verkaufte Exemplare) und von Radieschen von oben – Über Leben mit Krebs. In diesem Buch berichtet er über seinen persönlichen Kampf mit der Krebserkrankung. 2013 wurde er mit dem Axel-Corti-Preis ausgezeichnet.

Kursbeitrag: € 8,00

Aufgrund der derzeitigen Situation bitten wir auf jeden Fall um Ihre Anmeldung.

Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Bildung – KBW und Senioren der Pfarre Stift Zwettl – durchgeführt.

Büchertisch! – Dieser wird von der neu eröffneten Buchhandlung Grohmann betreut.