08. Dezember 2019, 14:00 - 15:00, Stiftskirche

Orgelführung – “Von Höhen und Tiefen” – mit Stiftsorganist Marco Paolacci

Hoch oben die große barocke Orgel von Johann Ignaz Egedacher im Jahr 1728-31.

Tief unten die moderne Orgel im barocken Chor erbaut von Gerhard Hradetzky im Jahr 1983.

 

Hoch und tief – die Pfeifen einer Orgel. Abhängig von der Länge und Bauweise einer Pfeife ist auch deren Tonhöhe.

 

Zu hoch oder zu tief – das Stimmen der Orgel. Je nach Temperatur schwankt die Stimmung.

Höher oder tiefer – Die Stimmungen einer Orgel. Historisch auch 465Hz oder modern auch 440 Hz.

 

Hörbeispiele, Erklärungen und Literatur aus der Orgelmusik dienen einem tieferen Verständnis eines der Hauptaspekte dieses so komplexen und faszinierenden Instrumentes.

 

Eintritt frei – freiwillige

Spende erbeten!