Forstwirtschaft/Jagd

Forstwirtschaft

Das Stift Zwettl bewirtschaftet Wälder im Ausmaß von ca. 2600ha verteilt auf die politischen Bezirke Zwettl, Krems Land und Waidhofen/Thaya. 

Seit mehr als 30 Jahren betreiben wir einen naturnahen Waldbau mit kleinräumigen Holznutzungen. Unsere naturnahe Waldwirtschaft zeichnet sich durch einen großen Anteil an Naturverjüngungsflächen aus. Die Baumartenwahl bei Aufforstungen richtet sich nach Standortbedingungen und orientiert sich an der potentiell natürlichen Vegetation.
Jedes Jahr werden so bis zu 13 verschiedene Baumarten angepflanzt. Bei der Holzernte setzten wir auf neueste Technologien und legen großen Wert auf die Vermeidung von Ernteschäden am verbleibenden Bestand. Die Ausformung der Sortimente richtet sich nach Kundenwünschen, so vermarkten wir neben Blochholz auch Langholz in geringen Mengen. Neben sägefähigem Rundholz bieten wir auch Faser- und Schleifholz für die Papier- und Holzplattenindustrie an. Nicht zuletzt beziehen sogenannte Selbstwerber Brennholz für mehr als 150 Haushalte aus den Stiftswäldern.
Unsere Holzerzeugnisse sind PEFC – Zertifiziert und garantieren somit eine nachhaltige und schonende Holzproduktion. Neben der Holzproduktion dienen unsere Wälder auch der Trinkwassergewinnung und tragen so zur Versorgung von etwa 550 Haushalte in Rudmanns, Stift Zwettl, Ratschenhof und Kleinschönau bei. Als Weihnachtsgeschenk stellen wir all unseren Bediensteten einen Christbaum aus den eigener Anzucht zur Verfügung.
Besonders stolz sind wir dabei auf die Stifts-Tanne welche seit vielen Jahren die Wiener Freyung zur Adventzeit ziert. Auf den vielen Wanderwegen rund um das Stift Zwettl können Erholungssuchende die Natur genießen und unter den bis zu 350 Jahre alten Jubiläumseichen Kraft tanken.
Unsere Wälder bieten auch der Tier- und Pflanzenwelt einen vielfältigen Lebensraum so haben wir 12 ha unserer Waldflächen aus der Nutzung genommen und überlassen diese der natürlichen Sukzession. Durch bewusstes Belassen von Altholzinseln, Höhlenbäumen und Totholz fördern wir die Artenvielfalt rund um das Stift Zwettl.

Jagd

Unter Berücksichtigung der zugepachteten Genossenschaftsjagden bewirtschaftet das Stift Zwettl eine Jagdfläche von etwa 4000ha. 

Aus waldbaulichen Überlegungen führen wir in ausgewählten Revieren die Jagd in Eigenregie durch. Die Vergabe von Pirschbezirken erfolgt für die Dauer von 2 Jahren. Zu den Hauptwildarten gehören Reh- und Schwarzwild und vereinzelt auch Rotwild. Das in Eigenregie erlegte Wild wird in dem stiftseigenen Gasthaus den Gästen angeboten bzw. an Gastronomiebetriebe in Zwettl weitergegeben.