Internationale Konzerttage Stift Zwettl

Internationale Konzerttage Stift Zwettl

Die Orgel auf der Westempore der Stiftskirche, die im Mittelpunkt des Musikfestivals steht, wurde von Johann Ignaz Egedacher 1731 vollendet. Der Prospekt der Orgel stammt von Josef Mathias Götz. Architektonisch bildet sie das Gegenstück zum barocken Hochaltar. Symmetrisch zur Kanzel wurde 1726/27 die sogenannte Chororgel oder auch Kanzelorgel von Johann Dejobe (de Moyse) erbaut.

Anhaltender Applaus und Standing Ovations für die Künstler am Ende des "Messias"

Anhaltender Applaus und Standing Ovations für die Künstler am Ende des „Messias“ 2014

Sowohl die Egedacher-Orgel als auch die Chororgel wurden 1983 eingehenden Revisionen und Renovierungen unterzogen. Um die beiden musikalischen Kunstwerke neu ertönen zu lassen wurde das „Internationale Orgelfest Stift Zwettl“ ins Leben gerufen.

Die Kirchensanierung in den Jahren 2009 bis 2013 machte es notwendig, dass die beiden wertvollen Orgeln während der Renovierungsarbeiten staubdicht eingepackt werden müssen. Seit 2014 wird die Kirche wieder für Konzerte genutzt.

 

Programmvorschau für 2018 folgt in Kürze!

 

 

Vorbestellungen bitte per Email an: manfred.bretterbauer@stift-zwettl.at oder per Fax an +43 2822 20202 444

 

 

Weitere Informationen zu Programm und Reservierungen im Kartenbüro:

Tel.: +43 2822 20202 57
E-Mail: manfred.bretterbauer@stift-zwettl.at

OE1 club_4c_H