Bevorstehende Veranstaltungen › Bildungshaus

26. März 2017 – 1. April 2017

Erholungswoche für Bäuerinnen

Sonntag, 26. März, 18.00 Uhr bis Samstag, 1. April, 13.00 Uhr

 

Urlaub vom Bauernhof bringt Erholung, gute Laune, neuen Schwung …

 

Nützen Sie die Chance, zu einem günstigen Preis bei einem bunten, abwechslungsreichen und informativen Programm zu entspannen!

 

  • Gesundheit: Gymnastik und Entspannungsübungen. Probieren Sie einmal Schwimmen und Sauna im Hallenbad in Zwettl.
  • Lebensbegleitung und berufliches Umfeld: Information und Gespräche zu aktuellen Themen, Exkursionen.
  • Orientierung: ein Stift kennen lernen, Gottesdienste, Christ sein heute.
  • Freizeit: die nähere Umgebung entdecken, Spaziergänge und Wanderungen, kegeln, Ausflug und vor allem
  • Erholung und Zeit für all das, wozu sonst keine Zeit bleibt!

 

(mehr …)

Beginn: 26. März 2017 18:00
Ende: 1. April 2017 13:00

28. März 2017

Gehölze im naturnahen Garten

Diavortrag

Dienstag, 28. März, 19.00 Uhr

 

In einem naturnahen Garten fördern wir eine artenreiche Lebensgemeinschaft. Diese hält nicht nur mögliche Schädlinge kurz, sondern wir können damit auch manche Arbeit sparen, Schönheit und Erlebnisreichtum unseres Gartens steigern. Heimische Pflanzen als Ergänzung der Zier- und Nutzpflanzen, verschiedene Standorte und Strukturen sind die einfachen Mittel zur Erzeugung lebendiger Vielfalt.

Mit prachtvollen Fotos und einer fünfzig­jährigen Erfahrung aus dem eigenen Garten mit dem 1983 gebauten ersten Badebiotop gibt der Referent viele Anregungen, wie wir ein reiches Tierleben fördern, den Garten schön, erholsam und erlebnisreich gestalten können.

Gehölze sind ein wichtiges Gartenthema, denn zu ihnen zählen die größten und die langlebig­sten Pflanzen. Im naturnahen Garten sind einheimische Arten in allen Lebens- und Zerfalls­phasen wesentliche Voraussetzungen für eine reiche Kleintierwelt. Auch Obstgehölze sollen als Nahrungslieferanten und Gestaltungselemente nicht fehlen. In diesem Vortrag werden Besonderheit, Vielfalt und vielschichtige Bedeutung von Holzgewächsen ebenso vermittelt wie der praktische Umgang mit ihnen.

 

Referent: DI Werner Gamerith
Waldhausen im Strudengau;

(mehr …)

Beginn: 28. März 2017 19:00
Ende: 28. März 2017 20:30

30. März 2017

Wiege der Zivilisation – Syrien auf dem Weg vom Paradies in die Wüste

Bildbericht von einer Reise vor dem Bürgerkrieg

Donnerstag, 30. März, 19.00 Uhr

 

Syrien ist mehr als doppelt so groß wie Öster­reich und hat über 20 Mio. Einwohner. Die Hauptstadt Damaskus und die Metropolen Aleppo, Homs, Hama und Latakia sind uns zumindest seit den Kriegsereignissen der letzten Jahre Begriffe.

In der Antike war das Land römische Provinz, zahlreiche Baudenkmäler gehen auf diese Epoche zurück. Im 7. Jahrhundert eroberten die Araber das Gebiet und errichteten in Damaskus ein bedeutendes Kalifat. Von den Türken unterworfen, gehörte das heutige Syrien bis 1918 zum Osmanischen Reich. Bis nach dem 2. Weltkrieg stand das Land unter französischem Einfluss um sich schließlich mit Ägypten zur Vereinigten Arabischen Republik zusammenzuschließen. Dieses Projekt scheiterte, die beiden Staaten gingen getrennte Wege.

Seit 1963 ist die Baath-Partei an der Macht, der auch der gegenwärtige Präsident Baschar al-Assad angehört.

Der blutige Bürgerkrieg wütet seit 2011.

(mehr …)

Beginn: 30. März 2017 19:00
Ende: 30. März 2017 20:30

1. April 2017 – 2. April 2017

Malen mit chinesischer Tusche und chinesischen Farben

Samstag, 1. April, 10.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag, 2. April, 9.00 bis 12.30 Uhr

 

In China gilt die Tuschemalerei als Mittel der Selbstkultivierung. Dabei geht es um die innere Freiheit des Geistes. Xin Shen, der „Herzgeist“, steht für jenes tiefe Bewusstsein, das ungetrübt vom Ego, der äußeren Persönlichkeit und der nur „scheinbaren“ Individualität ist.

So gehen wir mit dem Pinsel auf eine Reise durch Farben und vielfältige Motive. Durch das Praktizieren verschiedener Maltechniken entstehen schließlich „äußere“ und „innere“ Bilder. Dieser Weg schult den Geist und die Seele, sowie die unmittelbare intuitive Wahrnehmung. Am Ende sehen wir, wie wir Pinsel, Tusche, Wasser und Farbe auf dem Papier in Harmonie gebracht haben.

(mehr …)

Beginn: 1. April 2017 10:00
Ende: 2. April 2017 12:30

13. April 2017 – 16. April 2017

Mystik der Auferstehung – Ostern in Stift Zwettl

Gründonnerstag, 13. April (12.00 Uhr) bis Ostersonntag, 16. April (13.00 Uhr)

 

Ostern ist die gute Nachricht des Christentums, mit der zu beschäftigen es sich lohnt, auch wenn wir den Kern der Botschaft oft nicht begreifen (können).

Wir laden Sie ein, bewusst aus dem Alltag auszusteigen und sich mit den Fragen nach Sinn und Ziel zu beschäftigen.

Wenn Sie diese Zeit in Gemeinschaft verbringen und sich mit dem Geheimnis dieser Tage intensiv auseinandersetzen wollen, sind Sie herzlich eingeladen!

 

Unser Angebot:

  • Liturgie der Kar- und Ostertage
  • Einführung in die Liturgie
  • Teilnahmemöglichkeit am Chorgebet
  • Impulse für Gespräche oder zum persönlichen Weiterdenken in Stille
  • Zeit „für eigene Wege“
  • und natürlich der berühmte „Schmalzbrotempfang“ (Agape)

 

Leitung: P. Tobias Lichtenschopf

Kosten:
Kursbeitrag: € 25,00

Pensionspreise (s. S. 13)

Anmeldeschluss: 6. April

Beginn: 13. April 2017 12:00
Ende: 16. April 2017 13:00